Homepage des Fischereivereins Thedinghausen und Umgegend von 1928 e. V.

   Aktuelles/Nachrichten:


2019

Fischerprüfung – Lehrgang – Herbst  2019

- im Auftrag des Anglerverbandes Niedersachsen

Am 28.10.2019  starten wir unseren Herbstlehrgang.

Anmeldungen ab sofort in der Geschäftsstelle des FV Thedinghausen, Schulstraße 20 , 27321 Thedinghausen 

oder direkt beim Lehrgangsleiter – per E-mail 

Die Prüfungsabnahme, mit Aushändigung der Prüfbescheinigung, ist für den 02.12.2019 vorgesehen.

Rückfragen beim Lehrgangsleiter Peter Schmidt

Tel.: 01577 5368736

oder E-mail: PeterSchmidt57@web.de


Aalbesatz 2019 erfolgte am 25.05.2019 


Zur Bestandsstärkung des europäischen Aals wurde wieder eine Besatzaktion mit einer erheblichen Förderung durch das Land Niedersachsen durchgeführt. Der Aalhof Götting aus Cloppenburg lieferte für die Vereine der Pachtgemeinschaft Weser IV insgesamt mehr als 1200 kg der mit allen notwendigen Herkunfts- und Gesundheitszertifikaten ausgestatteten Farmaale. Diese wurden unter Aufsicht des Pachtgemeinschafts-gewässerwartes Günter Leinweber an den verschiedenen Abladestellen im Bereich der Pachtgemeinschaft Weser IV an viele Helfer übergeben.

Neben rd. 20 kg Farmaal aus dem Kontingent der Pachtgemeinschaft orderte der FV Thedinghausen weitere rd. 60 kg. So waren ca. 20000 Jungaale auszusetzen. 

Die ca. 4 g schweren und jeweils 10 - 20 cm langen Farmaale wurden vom Besatzteam an der Ueser Brücke in mit Sauerstoffatmosphäre gefüllten Plastikbeuteln entgegengenommen und in der Weser sowie entlang der Eyter von Eißel bis Schwarme/Holschenböhl und in den Zuflüssen zur Eyter wie Landwehr und Kleine Eyter ausgesetzt. Dabei wurde besonders auf gute Versteckmöglichkeiten wie verkrautete Flachwasserzonen geachtet um die Verluste in der Eingewöhnungsphase zu reduzieren.

Die Witterung trug mit bewölktem Himmel und 15°C wie im Vorjahr mit dazu bei, dass die Aale ihr Ziel sicher erreichten.


Hechtsaison in der Eyter startet stark

Am 12.05.19 erwischte Angelfreund Christian Suhling seinen Traumstart in das Angeljahr 2019 an der Eyter im Bruch.

Ein starker Hechtrogner von 104 cm und 9 kg Gewicht konnte seinem Twister nicht widerstehen.

Petri Heil!


Neue Regelung zum befahren der Achimer/Bierdener Marsch

Geparkt werden darf nur zwischen den Schildern mit der aktuellen Parkmarke, die beidseitig unterschrieben und sehr gut sichtbar im PKW angebracht sein muss!
Wenn die Parkplätze voll sind, muss auf die anderen Parkplätze ausgewichen werden ; vor oder hinter den Parkplätzen darf nicht geparkt werden .

Parkmarken gibt es aktuell nur in der Geschäftsstelle des Achimer Vereins, Achimer Bruch 9, 28832 Achim zum Preis von 1€. 

Öffnungszeiten: September bis Mai jeden Dienstag 18.00 bis 20.00 Uhr

Juni bis August jeden 1. Dienstag im Monat 18.00 bis 19.00 Uhr

Sollte sich nicht an die Regeln gehalten werden, wird es empfindliche Strafen nach sich ziehen .

Parkplatzübersicht

2018

Termine der Jugendgruppe 2019 sind online (25.11.2018)

Achtung: Frühjahrslehrgang für die Sportfischerprüfung



Formular zum Ausdruck


Herbstbesatz 2018 erfolgte am 24.11.2018

Das Fischgut Riddagshausen in Braunschweig belieferte uns in diesem Jahr mit einer ganzen Palette verschiedener Fischarten. So kamen u. a. 100 Hechte, 200 kg Wildkarpfen, 60 kg Schleie, und 500 Gründlinge in unsere Vereinsgewässer. Als Reaktion auf die durch zunehmende Verlandung schwieriger werdenden Bedingungen in den Kuhlen in Ahsen-Oetzen und Morsum wurden dort 300 Karauschen und 40 kg Schleien eingebracht. Karauschen und Schleien trotzen auch niedrigeren Sauerstoffwerten und kommen bzgl. der Konkurrenz gut miteinander aus.


Aalbesatz 2018 erfolgte am 02.06.2018 


Zur Bestandsstärkung des europäischen Aals wurde auch in diesem Jahr wieder eine pachtgemeinschaftsweite Besatzaktion mit einer erheblichen Förderung durch das Land Niedersachsen durchgeführt. Der Aalhof Götting aus Cloppenburg lieferte insgesamt mehr als 800 kg der mit allen notwendigen Herkunfts- und Gesundheitszertifikaten ausgestatteten Farmaale. Diese wurden unter Aufsicht des Pachtgemeinschafts-gewässerwartes Günter Leinweber und Dr. Markus Diekmeier vom LAVES (Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Dezernat Binnenfischerei) an den verschiedenen Abladestellen im Bereich der Pachtgemeinschaft Weser IV an viele Helfer übergeben.

Neben rd. 20 kg Farmaal aus dem Kontingent der Pachtgemeinschaft orderte der FV Thedinghausen weitere rd. 60 kg. So waren ca. 20000 Jungaale zu verteilen. 

Die ca. 4 g schweren und jeweils 15 - 17 cm langen Farmaale wurden von den Gewässerwarten Stefan und Joachim Heine und unserem Arbeitsdienstleiter Niklas Heine an der Ueser Brücke in mit Sauerstoffatmosphäre gefüllten Plastikbeuteln entgegengenommen und in der Weser sowie entlang der Eyter von Eißel bis Schwarme/Holschenböhl und in den Zuflüssen zur Eyter wie Landwehr und Kleine Eyter ausgesetzt. Dabei wurde besonders auf gute Versteckmöglichkeiten wie verkrautete Flachwasserzonen geachtet um die Verluste in der Eingewöhnungsphase zu reduzieren.

Die Witterung trug mit bewölktem Himmel und 19°C mit dazu bei, dass die Aale ihr Ziel sicher erreichten.




 

 

24.05.2018 Die Datenschutzerklärung wurde überarbeitet.

Gastkarten:

Wegen Aufgabe der Angelabteilung stellt Angelgeräte Cordes den Gastkartenverkauf zum 31.5.2018 ein. Gastkarten sind zukünftig während der Öffnungszeiten in unserer Geschäftsstelle Schulstr. 20, 27321 Thedinghausen erhältlich. Zusätzlich bietet jetzt auch die Touristeninformation der Samtgemeinde Thedinghausen auf dem Erbhof Gastkarten zu den Öffnungszeiten an.


Quappenbesatz der Pachtgemeinschaft Weser IV

Am 10.2.2018 wurden 138 kg junge Quappen (lateinisch: Lota lota) in der Weser im Hegebezirk Achim/Thedinghausen ausgesetzt. Als Grundfisch jagt die Quappe gerne Grundeln und kann daher gut zur Bestandskontrolle der Grundeln eingesetzt werden. Gewässerwart Stefan Heine übernahm unseren Anteil der Quappen bei frostigen Temperaturen und verteilte sie in geeigneten Weserabschnitten. 


Achtung: Frühjahrslehrgang 2018 für die Sportfischerprüfung


Lehrgangsbeginn ist am 26.02.2018 18:30 Uhr im Gerätehaus Kaperdeich


Nähere Infos im Merkblatt Frühjahrslehrgang 2018

Anmeldungen sind ab sofort möglich.



Termine Senioren und Junioren sind online!

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung am 25.2.2018 15 Uhr im Gasthof Niedersachsen, Braunschweiger Str. 19, 27321 Thedinghausen wurden versandt. Angelscheinausgabe erfolgt ab 14 Uhr.

2017


Bitte an die Abgabe der Fangliste 2017 bis 10.1.2018 denken!


Abgabe kann auch elektronisch an:


kontakt@fv-thedinghausen.de erfolgen



Achtung: Herbstlehrgang für die Sportfischerprüfung


Lehrgangsbeginn ist am 23.10.2017 18:30 Uhr im Gerätehaus Kaperdeich


Nähere Infos im Merkblatt_Herbstlehrgang

Anmeldungen sind ab sofort möglich.




Aalbesatz 2017 erfolgte am 03.06.2017


Zur Bestandsstärkung des europäischen Aals wurde auch in diesem Jahr eine pachtgemeinschaftsweite Besatzaktion mit einer erheblichen Förderung durch das Land Niedersachsen durchgeführt. Der Aalhof Götting aus Cloppenburg lieferte insgesamt mehr als 1000 kg der mit allen notwendigen Herkunfts- und Gesundheitszertifikaten ausgestatteten Farmaale. Diese wurden unter Aufsicht des Pachtgemeinschaftsgewässerwartes Günter Leinweber an den verschiedenen Abladestellen im Bereich der Pachtgemeinschaft Weser IV an viele Helfer übergeben.

Neben rd. 20 kg Farmaal aus dem Kontingent der Pachtgemeinschaft orderte der FV Thedinghausen weitere rd. 60 kg. So waren ca. 20000 Aale zu verteilen.

Die ca. 4 g schweren und jeweils 15 - 17 cm langen Farmaale wurden von den Gewässerwarten Stefan und Joachim Heine und unserem Arbeitsdienstleiter Niklas Heine an der Ueser Brücke in mit Sauerstoffatmosphäre gefüllten Plastikbeuteln entgegengenommen und in der Weser sowie der Eyter und deren Nebengewässer wie Landwehr und Kleine Eyter ausgesetzt.








Aalquappenbesatz Pachtgemeinschaft Weser IV am 11.03.2017

Um die verstärkt auftretenden Grundeln mit biologischen Mitteln zu reduzieren wurden im Rahmen des Besatzplans der Pachtgemeinschaft rd. 20 kg Aalquappen im Größenbereich von 15 - 20 cm als Thedinghäuser Anteil im Bereich Eytermündung durch den Gewässerwart Stefan Heine ausgebracht.


Termine Senioren sind online!

Die Einladungen zur Jahreshauptversammlung am 26.2.2017 15 Uhr im Gasthof Schröder, Thedinghausen wurden versandt. Angelscheinausgabe erfolgt ab 14 Uhr.

2016

Termine Junioren 2017 sind online!


Achtung: Frühjahrslehrgang 2017 für die Sportfischerprüfung


Lehrgangsbeginn ist am 20.02.2017 18:30 Uhr im Gerätehaus Kaperdeich


Nähere Infos im Merkblatt Frühjahrslehrgang

Anmeldungen sind ab sofort möglich.


Achtung: Herbstlehrgang für die Sportfischerprüfung


Lehrgangsbeginn ist am 07.11.2016 18:30 Uhr im Gerätehaus Kaperdeich


Nähere Infos im Merkblatt_Herbstlehrgang

Anmeldungen sind ab sofort möglich.


Aalbesatz 2016 wurde am 2. Juni 2016 ausgebracht

Der wieder vom Land Niedersachsen geförderte Aalbesatz, bestehend aus 67,8 kg Farmaalen mit 4 - 5 g Gewicht, wurde von unserem Gewässerwart Stefan Heine an der Ueser Brücke in Empfang genommen und anschließend in der Eyter und ihren Zuläufen ausgesetzt. Die Anlieferung für Thedinghausen war mit der Lieferung für die Besatzzonen Achim und Bremen kombiniert worden. Um deren erfolgreiche Ausbringung kümmerten sich die Gewässerwarte aus Achim, Syke, Hemelingen und Bremen. Wir wünschen den insgesamt rund 80000 Jungaalen erfolgreiches Wachstum in unseren Gewässern. 


Achtung: Frühjahrslehrgang für die Sportfischerprüfung

Lehrgangsbeginn ist am 29.02.2016


Nähere Infos im Merkblatt


Anmeldungen sind ab sofort möglich.


2015


Herbstbesatz Weser IV am 8.11.2015


Parallel zum Hechtangeln des Vereins wurde der diesjährige Herbstbesatz für die Pachtgemeinschaft Weser IV durch den langjährigen Lieferanten Fa. Reese aus Saarlhusen an der Ueser Brücke angeliefert. Die Gewässerwarte übernahmen für die Weser IV Kuhlen im Thedinghauser Gebiet 60 Junghechte mit ca. 25 cm Länge sowie 120 kg Schuppen- und Spiegelkarpfen sowie 40 kg Schleien. Karpfen und Schleien waren dreisömmrig bestellt worden, um die Verluste durch Kormorane zu reduzieren.

Bei der Anlieferung der Fische an der Schwarzen Kuhle konnte dann auch gleich der Fang unseres Sportfreundes Herbert Pils, ein schöner Hecht von 80 cm Länge, in Augenschein genommen werden. Sowohl der Angler als auch die Junghechte waren froh über diesen Fang. Beim Hecht landet der Nachwuchs ja sonst gerne mal auf der Speisekarte der größeren Exemplare.






Achtung neuer Lehrgang für die Sportfischerprüfung

Lehrgangsbeginn am 16.11.2015

Der Sportfischerverein FV Thedinghausen bietet
ab 16.11.2015 wieder einen Lehrgang zur Erlangung der
Sportfischerprüfung an.
Prüfungsabnahme voraussichtlich am 14.12.2015.

Anmeldung, in der Geschäftsstelle FV Thedinghausen,
27321 Thedinghausen, Schulstraße 20
am Dienstags, den 27.10 und am 10.11.15 von 17.30 Uhr – 19.00 Uhr
oder
bei der Lehrgangsleitung

Kontakt: E-mail PeterSchmidt57@web.de , Tel.:
01577 5368736



Erweiterung der Sohlgleite ist abgeschlossen


Ende Juli 2015 wurde die Erweiterung der Sohlgleite am Eyterschöpfwerk in Eißel durchgeführt. Durch die Verlängerung des Auslaufbereiches wird das Gefälle reduziert und den Fischen wird dadurch der Einstieg in die Sohlgleite erleichtert. Für den Umbau musste die Sohlgleite vorübergehend außer Betrieb genommen werden. Die in der Sohlgleite vorhandenen Fische (vor allem Aale) wurden vom Gewässerwart Stefan Heine geborgen und umgesetzt.

An der Umbaumaßnahme hat sich der Fischereiverein auch finanziell beteiligt.





Situation vor dem Ausbau                                                                       Vorbereitung und Markierung der Verlängerungsstrecke



Fertige Verlängerung der Auslaufstrecke                                               Auslaufbereich der Sohlgleite



Aalbesatz 2015 am 22.05.2015 abgeschlossen

Mit einer Lieferung von 64 kg Farmaalen wurde das diesjährige Besatzprogramm für Aale termingerecht abgeschlossen. Die ca. 5 g schweren Farmaale wurden vom Gewässerwart Stefan Heine und unserem Arbeitsdienstleiter Niklas Heine an der Ueser Brücke in mit Sauerstoffatmosphäre gefüllten Plastikbeuteln entgegengenommen und in die Eyter und deren Nebengewässer wie Landwehr und Kleine Eyter ausgesetzt.

Durch die verkürzte Förderungsphase des Landes Niedersachsen war in diesem Jahr deutlich weniger Zeit zur Beschaffung der Besatzaale vorhanden. Glücklicherweise konnten alle Vereine der Pachtgemeinschaft ihre bestellten Mengen rechtzeitig erhalten.  

Neuigkeiten zum Gerätehaus

Anfang Mai 2015 war es endlich soweit. Unser Gerätehaus am Kaperdeich bekam ein neues Dach.

Das alte, marode Dach wurde durch eine Fachfirma abgetragen und fachgerecht entsorgt. Anschließend wurde das neue Dach montiert und dabei auch morsches Holz in der Dachkonstruktion ausgetauscht.

Vorher wurde schon die Außenfassade neu verkleidet und eine neue Tür eingebaut. Diese Arbeiten wurden zum Teil auch im Rahmen des Arbeitsdienstes durchgeführt.

Stefan und Niklas Heine gebührt hier ein besonderer Dank für die Koordination und viel persönlichen Einsatz in der Freizeit.

Trotz einiger noch ausstehender Restarbeiten kann sich das Ergebnis schon jetzt durchaus sehen lassen! 

 

Glasaalbesatz 2015

Am 21. April 2015 wurden 5 kg Glasaale vom Gewässerwart Stefan Heine  vom Anlieferungspunkt an der Ueser Brücke abgeholt und dann in der Eyter ausgesetzt. Leider konnte nicht die komplette Bestellmenge geliefert werden, da auf dem Markt ein zu geringes Angebot vorlag. Ein Ausgleich soll dann durch die noch ausstehenden Farmaallieferungen geschaffen werden.



Termine Junioren 2015 wurden veröffentlicht.


Achtung: Neuer Sportfischerlehrgang Frühjahr 15

Anmeldung: ab 17.2. bis 10.3.15 jeweils Di. von 17:30 - 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle. 

Start: 16.3.15 18:30 uhr im Gerätehaus Kaperdeich

Nähere Infos in der Anlage: Sportfischerkurs_Frühjahr_2015

Anmeldeformulare sind unter der Rubrik "Formulare/Mitgliederservice" abrufbar



Die Jahreshauptversammlung 2015 findet am 22.02. um 15 Uhr im Gasthof Schröder, Bremer Str. 8, Thedinghausen statt. 
Erlaubnisscheine werden schon ab 14 Uhr ausgegeben.


Termine Senioren 2015 wurden veröffentlicht.


2014

Achtung: Neuer Sportfischerlehrgang Herbst 14

Anmeldung: 21.10.14 und 04.11.14 jeweils von 17:30 - 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle. Anmeldeschluß: Sonntag den 9.11.14 von 10 - 11:30 Uhr Geschäftsstelle.

Anmeldeformulare sind unter der Rubrik "Formulare/Mitgliederservice" abrufbar


Lehrgangsbeginn: 17.11.14 18:30 Uhr am Kaperdeich

Hier ist der Terminplan einsehbar:

Lehrgangsplan


Gebühren für den Lehrgang incl. Prüfung: Jugendliche 50 €, Erwachsene 100 €.


Bei Rückfragen: Peter Schmidt, Tel. 015775368736 oder e-mail: PeterSchmidt57@web.de


Besprechung zur Verbesserung der Sohlgleite in Eißel

Am 14.08.2014 fand ein Lokaltermin mit dem Mittelweserverband, der Gemeinde Thedinghausen und unter Anderen auch unserem Gewässerwart Stefan Heine am Schöpfwerk in Eißel statt. Thema war die Umgestaltung der Auslaufzone der Sohlgleite durch das Einbringen von Schottersteinen. Dadurch soll die Steilheit der Auslaufzone verringert werden und der Fischaufstieg damit weiter unterstützt werden.


Renaturierung zeigt erste Erfolge


Im Bereich des Oetzer Seegrabens zeigen sich deutliche Erfolge der Renaturierung. neben großen Rohrkolbenbeständen sind überall Jungfrösche in erheblichen Stückzahlen vorzufinden. Auch Libellen tummeln sich in dieser vorteilhaften Umgebung. Ein etwas höherer Wasserstand der Eyter (ca. 700 cm am Pegel Eißel) würde den Auencharakter  noch besser hervorheben und die Durchgängigkeit der Tümpellandschaft deutlich verbessern. Wir werden dies bei den zuständigen Stellen ansprechen. 



Farmaalbesatz stärkt den Aalbestand

Mitte Juli wurde der diesjährige Farmaalbesatz ausgebracht. Der Aalhof Götting aus Cloppenburg lieferte an zwei Terminen Farmaale in verschiedenen Größen.

Gewässerwart Stefan Heine nahm einmal aus der Lieferung der   4 g-Gewichtsklasse 24 kg für den Verein und 10 kg aus dem Kontingent der Pachtgemeinschaft an der Ueser Brücke in Empfang und verteilte sie auf die jeweiligen geeigneten Gewässer. Dabei wurden nahrungsreiche kleine Zuflüsse der Eyter wie die Landwehr und die Kleine Eyter besonders berücksichtigt.

Beim zweiten Termin wurden 20 kg Farmaale der 10 g-Gewichtsklasse nur aus Vereinsmitteln ausgesetzt. Durch die Streuung der Größen mit Glasaal im Frühjahr und Farmaal im Sommer erwarten wir insgesamt bessere Überlebensquoten.

Eyter Renaturierung offiziell abgeschlossen

Am 27.05.2014 wurde mit der Enthüllung einer Erläuterungstafel an der Roselius Brücke in Thedinghausen die Eyter Renaturierung vorerst abgeschlossen. Nun wird sich die Natur Schritt für Schritt wieder ihrem ursprüngliche Zustand annähern.



Glasaalbesatz 2014

Am 5. Mai wurden der Pachtgemeinschaft Weser IV insgesamt 123 kg Glasaale geliefert. Auf unseren Verein entfielen 13 kg oder ca. 45.000 Stück. Diese wurden durch den Gewässerwart Stefan Heine und den Arbeitsdienstleiter Niklas Heine vom Anlieferungspunkt an der Ueser Brücke abgeholt und dann auf die Gewässer verteilt. Wir hoffen auf eine hohe Überlebensrate.


Sportfischerprüfung


Lehrgangsbeginn am 18.03.2014


Der Sportfischerverein FV Thedinghausen bietet

ab 18.03.2014 wieder einen Lehrgang zur Erlangung der

Sportfischerprüfung an.

Prüfungsabnahme voraussichtlich am 24.04.2014.


Anmeldung, ab sofort, in der Geschäftsstelle FV Thedinghausen,

27321 Thedinghausen, Schulstraße 20

  • immer Dienstags 17.30 Uhr – 19.00 Uhr

oder bei der Lehrgangsleitung. Anmeldeformulare sind unter der Rubrik: Formulare/Mitgliederservice verfügbar.


Kontakt: E-mail PeterSchmidt57@web.de , Tel.: 01577 5368736

2013

Achtung! Neues Lastschriftverfahren SEPA kommt für 2014!

Nähere Informationen können dem anliegenden Infoblatt entnommen werden. Für alle Mitglieder mit bestehenden Lastschriftaufträgen läuft die Umstellung automatisch ohne Aufwand für das Mitglied.

SEPA Unterrichtungsschreiben

Ab 2014 werden Beiträge nur noch mit SEPA Lastschriftmandaten zu entrichten sein. Wer bisher das Lastschriftverfahren noch nicht genutzt hat, wird um umgehende Erteilung eines SEPA Lastschriftmandates gebeten. Die neuen Formulare für den Lastschrifteinzug und Beitritt zum Verein sind unter der Rubrik "Formulare/Mitgliederservice" abgelegt.

Eyter Renaturierung startet im Bereich Rathauspark Thedinghausen (9.6.13, aktualisiert 19.7.13)

Neben der Baustelle der neuen Eyterbrücke am Orteingang Thedinghausen aus Richtung Lunsen sind seit einiger Zeit erhebliche Erdbewegungen zu sehen. Dort entsteht ein Auenbereich im Projekt "Eyter Renaturierung". Anfang Juli wurden die ersten Buhnen im Bereich "Bürgerei" zur Erhöhung der Fließgeschwindigkeit im verengten Flussbett eingebaut. Die Tiefpunkte in den neuen Auentümpeln wurden mit einer Verbindung zur Eyter versehen, um den Fischen nach einer Überflutung eine Rückkehrmöglichkeit in den Hauptfluss zu bieten. Auch im Bereich unterhalb der Eyterbrücke hinter Schröders Gasthof begannen die Arbeiten für die Auenlandschaft.

"Flutopfer" in der Eyter (9.6.13)

Bei der durch das Weserhochwasser der letzten Wochen notwendigen Verpumpung der Eyter mittels der im Schöpfwerk eingebauten Turbinen gab es leider erhebliche Opfer im Fischbestand. Die Fische, vornehmlich Brassen und Güstern, wurden von den Turbinenschaufeln regelrecht zerhackt. Das Schöpfwerk hat keine Fischabwehranlagen.

Aalbesatz 2013 ist am 24.05.2013 erfolgt.

Gewässerwart Stefan Heine entließ 40 kg Farmaale zu je 10 g im Rahmen der gemeinsamen Besatzaktion der Pachtgemeinschaft Weser IV in die Weser. 51 kg Farmaale wurden in der Eyter ausgebracht. Diese vom Land Niedersachsen geförderte Aktion soll den Bestand des Aales in unseren Gewässern stützen. Die Aale dürfen gemäß Förderrichtlinien nur in Gewässer eingebracht werden, aus denen sie wieder abwandern können.

Fangliste, Aufnahmeantrag und Anmeldeformular Fischerprüfung sind jetzt zusätzlich in einer noch anwendungsfreundlicheren Version unter "Formulare" zu finden. Mit Adobe Reader XI können sie elektronisch ausgefüllt und gespeichert werden.

Für den nächsten Sportfischerlehrgang vom 8.4. - 2.5.2013 beginnt die Anmeldung am 19.2.13 von 17:30 - 19:00 in der Geschäftsstelle. Näheres siehe Anlage

2012

Hechtangeln am 4.11.2012 war wieder ein voller Erfolg

Am 4.11. trafen sich um 7:15 Uhr rd. 20 Sportfreunde am Kaperdeich, um zum 2. Hechtangeln der Saison an die Gewässer auszuschwärmen. Gegen 12:30 Uhr kamen alle zum gemeinsamen Grillen wieder zum Vereinsheim. Es wurden nicht viele, dafür aber zwei sehr ansehnliche Hechte gefangen. Hechtkönig wurde Heiko Seekamp mit einem Prachtexemplar von 103 cm und 7080 g Gewicht, gefolgt von Niklas Heine mit einem Hecht von 90 cm und 4600 g Gewicht. Beide Fische wurden in der Eyter gefangen.

Arbeitsdiensteinsatz an der Sohlgleite am Eyterschöpfwerk

Da die Sohlgleite am Eyterschöpfwerk durch Weidenbüsche und deren Wurzeln stark eingeengt war, hat der Arbeitsdienst am 6./7.10. den Bewuchs unter Einsatz eines Traktors stark reduziert und den Grünschnitt abgefahren. Die folgenden Bilder belegen den Erfolg der Aktion.

Eyter Renaturierung hat begonnen!

Im September haben jetzt die lange erwarteten Arbeiten zur Verbesserung der ökologischen Situation der Eyter mit dem Teilabschnitt am Oetzer Seegraben begonnen. Zunächst wurde die Grasnarbe im Bereich neben dem Oetzer Seegraben abgeschoben und das Gelände abgeflacht.

Achtung:

Die Termine für den nächsten Sportfischerlehrgang stehen fest.
Anmeldung ab 25.09.12 immer Dienstags von 17.30 - 19.00 Uhr.
Lehrgangsbeginn ist der 05.11.12.
Die Prüfung findet am 04.12.12 statt.

Anmeldeformulare sind in der Geschäftsstelle oder im Internet
erhältlich.

Kontakt: Peter Schmidt email: PeterSchmidt57@web.de


Eingeschränkte Öffnungszeiten der Geschäftsstelle ab 23.7.12 (siehe Rubrik Geschäftsstelle

Aalbesatz 2012 erfolgreich ausgebracht

Am 20.06.2012 lieferte der Aal-Hof Götting aus Cloppenburg insgesamt 603 kg Farmaale mit einem Gewicht bis zu 10 g an die Weser und Aller Fischereigenossenschaft aus. Am Übergabepunkt an der Ueser Brücke übernahm Gewässerwart Stefan Heine die für den Bereich Thedinghausen vorbestellten Aale. 40 kg wurden in der Weser (Fährstelle Ahsen/Oetzen und Eytermündung) und weitere 45 kg Farmaale in der Eyter an verschiedenen Stellen von Eißel bis ins Bruch ausgesetzt. Diese durch finanzielle Mittel des Landes Niedersachsens geförderte Maßnahme fand auch in der lokalen Presse Beachtung. 

LEHRGANG SPORTFSCHERPRÜFUNG

Lehrgangsbeginn ist der 12.03.2012. Die Prüfung wird voraussichtlich am 19.04.2012 abgenommen. Lehrgangsgebühren: Senioren 100 - Euro Jugendliche 50,- Euro

2011

Herbstbesatz 2011 Weser IV am 29.10.11 ausgebracht

Die anteilige Besatzmenge aus der Hegezone Achim/Thedinghausen für unseren Verein belief sich dieses Jahr auf: Hechte 100 Stk;Zander 150Stk;Spiegelkarpfen 60KG;Schuppenkarpfen 60KG;Schleien 40KG. Gewässerwart Stefan Heine und sein Sohn Niklas übernahmen die Fische an der Ueser Brücke und verteilten sie auf die Weser und die Nebengewässer Weser IV im Raum Thedinghausen. 

 

Großhechte im Nebel überlistet

Bei sehr nebligem Wetter verloren die 21 Teilnehmer beim Hechtangeln am 6.11.2011 nicht den Durchblick. Insgesamt wurden sieben schöne Hechte aus der Eyter zur Waage gebracht.

Hechtkönig wurde Rolf Oetting, der einen tollen Hecht von 108 cm Länge und einem Gewicht von 9280 g fangen konnte.

Thomas Bosselmann hatte mit einem Hecht von 89 cm und rd. 4,5 kg ebenfalls nicht alltägliches Petri Heil.

Auch die jeweils 81 cm langen Exemplare von Hans-Hermann und Ingo Lefers waren sehr ansehnlich.

V. L. Hans-Herrmann Lefers, Detlef Buhl, Thomas Bosselmann, Rolf Oetting, Peter Stiller, Ingo Lefers


Aalbesatz 2011 mit Fördermitteln des Landes Niedersachsen deutlich verstärkt 

Unser Gewässerwart Stefan Heine setzte am 29.6.2011 insgesamt 60 kg Farmaale aus. Ein Bericht ist angehängt:

Aalbesatz 2011

Auch in der Kreiszeitung (http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/landkreis-verden/verden/braucht-viel-hilfe-1322840.html)   und im Weser Kurier ( http://www.weser-kurier.de/Artikel/Region/ACHIMER-KURIER/408524/Auch-der-Mensch-ist-ein-Feind-des-Aales.html ) fand die Aalbesatzaktion Beachtung. 

Infoveranstaltung über die Eyterrenaturierung am 30.5.11

Wie auch die Kreiszeitung in ihrer Ausgabe vom 4.6.11 (siehe Link) berichtet, geht es voraussichtlich ab August diesen Jahres in die Umsetzungsphase der geplanten Eyterrenaturierung. Es wurden vier Bereiche für die in Summe etwa 750.000€ teure Maßnahme ausgewählt:

1. Eyter innerorts ab Hauptbrücke Ortseinfahrt

2. Oetzer Seegraben

3. Maschgraben in Eißel

4. Mündungsbereich und Alte Eyter

Der Fischereiverein begrüßt die Maßnahmen und bittet die Mitglieder um Verständnis für Einschränkungen während der Baumassnahmen. Der Fisch- und Kleintierbestand in der Eyter und den beroffenen Kleingewässern wird durch die Massnahmen mittelfristig positiv beeinflußt. Mit dem Mittelweserverband und der Gemeinde Thedinghausen stehen wir in engem Kontakt, um  die fischereilichen Belange optimal im Rahmen der Möglichkeiten berücksichtigen zu lassen.

http://www.kreiszeitung.de/nachrichten/landkreis-verden/thedinghausen/auenlandschaft-statt-kanalisierter-flusslauf-1270492.html

Bachforellenbesatz 2011 

Gewässerwart Stefan Heine setzte am 7.5. ca. 3000 Bachforellensetzlinge (ca. 10 cm lang) in der Weser im Bereich Morsum/Emte aus. Die Besatzmaßnahme fand im Rahmen des Bachforellenprogrammes der Pachtgemeinschaft Weser IV statt. Im Bereich Hagen-Grinden, Allergraben in Baden und im Goldbach wurden durch die Achimer Sportfreunde 5000 Forellenbrütlinge (Bach- und Meerforellen) ausgebracht. Hoffen wir auf einen erfolgreichen Aufwuchs.

Verzehr von Weserfischen

Achtung! Gemäß Info des LAVES ist vom Verzehr von Weserfischen abzuraten, da diese schadstoffbelastet sind.

Schadstoffbelastung von Fischen aus Flüssen in Niedersachsen. Verzehrempfehlung des LAVES für Aale und Brassen vom 15.04.2011

In Fischen aus niedersächsischen Flußabschnitten wurde in 2009 und 2010 der Gehalt verschiedener Kontaminanten ermittelt. Untersucht wurden Fische aus den Flüssen Elbe, Ems, Weser, Leda und Aller auf Dioxine und dioxinähnliche PCB, Pestizide und Industriechemikalien aus dem Spektrum der chlorierten Kohlenwasserstoffe sowie perfluorierte Tenside und Schwermetalle. Für diese Untersuchung wurden der Aal und die Brasse gewählt. Der Aal kommt in nahezu allen Flüssen Deutschlands vor und reichert bestimmte Kontaminanten infolge seines vergleichsweise hohen Fettgehaltes in besonderer Weise an, die Brasse ist als Vertreter der Weißfische ein beliebter Anglerfisch.


Die Ergebnisse dieser Untersuchung zeigen, dass es mehrfach zu Überschreitungen von zulässigen Höchstmengen für die Summe an Dioxinen und dioxinähnlichen PCB kam. Bei Aalen waren die Überschreitungen mit einer Ausnahme in Proben aller Flüsse feststellbar. Bei Brassen kam es ebenfalls zu Überschreitungen von zulässigen Höchstmengen, diese waren jedoch auf Proben der Weser und der Aller beschränkt, während Proben der Leda und der Ems geringer belastet waren. Die Elbe stellte sich als Belastungsschwerpunkt für chlororganische Pestizide heraus. In den Aalen der Elbe fanden sich in 45 von 92 untersuchten Proben Höchstmengenüberschreitungen für die Verbindungen Hexachlorbenzol, HCH sowie DDT und Metaboliten. Die Brassen sind gegenüber den Aalen geringer belastet.


Aus Gründen des Verbraucherschutzes liegt die maximal tolerierbare wöchentliche Aufnahme für die Summe an Dioxinen und dioxinähnlichen PCB bei 14 pg Toxizitätsäquivalenten (abgekürzt WHO-TEQ) pro Kilogramm Körpermasse. Für einen Menschen von 60 kg Körpermasse beträgt damit die tolerierbare wöchentliche Aufnahmemenge 840 pg WHO-TEQ. Nach Abschätzungen des Bundesinstitutes für Risikobewertung nimmt ein Mensch im Durchschnitt täglich über alle Lebensmittel außer Fisch bereits eine Menge von 1 pg WHO-TEQ pro Kilogramm Körpermasse auf. Für einen 60 kg schweren Menschen ergibt sich daraus eine wöchentliche Aufnahme von 420 pg WHO-TEQ. Die über belasteten Fisch aufgenommene wöchentliche Aufnahmemenge sollte danach 420 pg WHO-TEQ nicht übersteigen. Auf der Basis dieser Abschätzungen zur tolerierbaren wöchentlichen Aufnahme an Dioxinen und dioxinähnlichen PCB und unter Zugrundelegung der Messergebnisse von Fischen lassen sich für die untersuchten niedersächsischen Flussabschnitte die folgenden Verzehrsempfehlungen ableiten:


Brassen. Bei Brassen fanden sich je nach Herkunft große Unterschiede in der Belastung an Dioxin- und dioxinähnlichen PCB. Für Fänge aus Ems und Leda gilt eine Verzehrmenge von maximal zwei Portionen von je 200 g pro Monat. Brassen aus Weser und Elbe sollten nicht gegessen werden, da es hier zu Überschreitungen der geltenden Höchstmengen kam.


Aale. Infolge der hohen Gehalte an Dioxinen und dioxinähnlichen PCB ist grundsätzlich vom Verzehr von Aalen abzuraten. Dies trifft für Aale aus allen untersuchten Flussabschnitten zu. Bei Aalen aus der Elbe kommt noch eine vergleichsweise hohe Belastung an Chlorpestiziden hinzu.

( Quellenangabe: Niedersächsisches Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung )

2010 (im Archiv)

Raubfischangeln 17.10.2010 ohne Fangerfolge/Niklas Heine fing seinen ersten Meterhecht

Arbeitsdienst und Herbstbesatz 9./10.10.2010

Aalbesatz 2010:

1. Hechtangeln 30.05.2010: